Landtagsvizepräsidentin Kurtz zu Gast an der WHS

Knapp zwei Wochen vor den Europa- und Kommunalwahlen besuchte Sabine Kurtz (CDU), die Vizepräsidentin des Landtags von Baden-Württemberg, die Willy-Hellpach-Schule und hielt vor Schülerinnen und Schülern des Wirtschaftsgymnasiums sowie angehenden Bankkaufleuten im dortigen Musiksaal einen Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.


„Wir freuen uns, wenn junge Menschen sich für Politik interessieren und sich diesem komplexen Thema annähern. Gerade vor Wahlen ist eine gute Zeit, um für Politik zu sensibilisieren“, betonte Kurtz in ihrem Vortrag.
Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, der Vizepräsidentin Fragen zu stellen. Dabei ging es um den Umgang mit der AfD, das Rentensystem, Demonstrationen wie die Fridays for Future, aber auch um Gründe, warum es sinnvoll ist, wählen zu gehen. „Der Staat ist auf mündige Bürger, die wählen gehen, angewiesen. Es ist wichtig, mitzumachen. Sonst geht die Demokratie den Bach runter“, lautete das eindringliche Plädoyer der CDU-Politikerin.
Kurtz und Landtagspräsidentin Muhterem Aras besuchen im Rahmen des Programms „Schulbesuch vom Landtag“ ausgewählte Schulen in Baden-Württemberg. Kurtz machte dabei am 13. Mai an der Willy-Hellpach-Schule Station. „Es war spannend, einen Einblick in den Landtag und die Tätigkeit der Abgeordneten zu bekommen“, zeigte sich Schulleiter Andreas Wittemann mit der 90minütigen Veranstaltung zufrieden.