In den letzten Monaten sind beim Planspiel Börse an der Willy-Hellpach-Schule ganz offensichtlich viele gute Entscheidungen getroffen worden. Dass im gesamten Geschäftsgebiet der Sparkasse Heidelberg die drei Bestplatzierten von dort kämen und auch noch der Nachhaltigkeitspreis an diese Schule gehe, sei schon sehr außergewöhnlich, würdigte Sparkassen-Filialdirektor Klaus Bouchetob die Schüler samt ihrem Lehrer Lutz Schlafmann.

Im Rahmen des bundeweiten Vorlesetages am 20. November besuchte der Hirschberger Autor Hans Dölzer die Klasse W 1/2 und gab den Schülerinnen und Schülern dabei einen Einblick in sein Schaffen. Dölzer las zum einen Auszüge aus seinen Werken – Kriminalroman, Sachbuch oder Glosse – vor. Dabei stellten die Schüler fest, dass in dessen Büchern und Texten das Motorrad eine zentrale Rolle einnimmt.

Die Willy-Hellpach-Schule hat von der BB-Bank eine Spende über 2000 Euro erhalten, die für die Anschaffung mobiler Tageslicht-Beamer angedacht sind. Der symbolische Spendenscheck wurde von BB-Bank-Filialleiter Sebastian Twardawski bei dessen Besuch an der Willy-Hellpach-Schule im November an Schulleiter Bernhard Stehlin und Abteilungsleiter Bernhard Maier überreicht.

 

                                        

Wer außer Englisch noch eine weitere Fremdsprache wie Russisch beherrscht hat gute Chancen im Beruf

- aufgrund der wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland

- aufgrund der Osterweiterung der Europäischen Union.

 

Was bieten wir an?

- Online-Kurs Russisch (Moodle-Plattform) für Anfänger der Berufsschule

- Seit 1980 haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in den drei Jahrgangsstufen des Wirtschaftsgymnasiums Russisch zu lernen. Viele Schülerinnen/Schüler haben seitdem erfolgreich Russisch gelernt. Russisch kann als zweite Fremdsprache statt Französisch oder Spanisch gewählt werden.

 

Weitere Infos unter 

für das Wirtschaftsgymnasium

für die Berufsschule

 

Die ersten Wochen an einer neuen Schule und in einer neuen Klasse sind für SchülerInnen besonders aufregend. Um sich schnell in der neuen Umgebung zurecht zu finden, sich dort vor allem wohl zu fühlen und ein gutes Verhältnis zu den Klassenkameraden sowie den Fachlehrern aufzubauen, nahmen die SchülerInnen der drei Eingangsklassen der Berufsfachschule für Wirtschaft spannende Projekte in Angriff.

Der vorletzte Schultag stand an der Willy-Hellpach-Schule wie bereits im Vorjahr ganz im Zeichen des runden Leders. Im schulinternen Fußballturnier traten elf Klassen der Vollzeitschulen in Vorrunden- und anschließenden Ko-Runden-Spielen gegeneinander an. Den Sieg sicherte sich die Klasse J 1/6, die sich im Finale nach Elfmeterschießen gegen die J 1/5 durchsetzte.

Sonntag,12.7.2015: Abflug am Frankfurter Flughafen. Wir alle freuten uns alle darauf den deutschen Regen gegen die spanische Sonne auszutauschen. Außerdem kam uns zu Ohren, dass die spanische Kultur sehr interessant ist. So flogen wir, 12 Schüler des Spanischkurses der Eingangsklassen, mit freudiger Erwartung Richtung Madrid.

Ein altes Schloss in den englischen West Midlands, eine verfallene Abtei, ein mystischer Schatz samt meuchelndem Gespenst und allerhand dubioser Gestalten: Zumindest die dramaturgischen Rahmenbedingungen schienen wie gemacht für einen spannenden Theater-Abend, als die Theater-AG „Zitronensorbet" der Willy-Hellpach-Schule am Freitag zu ihrer Premiere von „Der schwarze Abt" nach Edgar Wallace einlud.

Die Vorfreude ist groß. 22 Spanischschülerinnen und -schüler aus den Eingangs-und Jahrgangsstufe-1 Klassen des Wirtschaftsgymnasiums der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg fliegen vom 12.-19. Juli für eine Woche in die spanische Landeshauptstadt Madrid, um dort an ihren sprachlichen Fähigkeiten zu feilen und die Kultur des Landes näher kennen zu lernen.

Seite 5 von 7